Zeit als neuer Wohlstand

Titelbild: Zeitwohlstand

Unter welchen Bedingungen führt eine Reduktion der Erwerbsarbeitszeit zu einem nachhaltigeren Lebensstil? Welche Auswirkungen hat eine solche Reduktion der Arbeitszeit aufs Wohlbefinden der Arbeitnehmenden? Was bedeuten flexiblere Arbeitsmodelle für die betroffenen Betriebe? Und welche hemmenden und fördernden ökonomischen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen gilt es zu beachten? Diesen und weiteren Fragen möchten wir im Forschungsprojekt „Zeit als neuer Wohlstand: Reduktion der Erwerbsarbeit zur Förderung suffizienter Lebensstile?" auf den Grund gehen.

Wir möchten in diesem Projekt Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, welche selbstbestimmt ihre Erwerbsarbeitszeit verändern, begleiten und ihre Erfahrungen in Hinblick auf veränderte Konsummuster evaluieren. Dabei ist es uns aber gleichzeitig ein Anliegen, Einschätzungen und Erfahrungen auf betrieblicher Seite einzubeziehen, sowie die rechtlich-administrative Ebene zu berücksichtigen.

Zur Projektübersicht